Without Colors - by [black-wickelschen.myblog.de]
Norwegian is just funny German

Sehr gelacht haben wir schon oft über das Norwegische, besonders die anderen deutschsprachigen Mitstreiter und ich.

Top 3

3. bløtkake - Sahnetorte

2. schlachteplanke - Schneidebrett

1. videokanone - Beamer

 

ob mans echt so schreibt, kann ich nicht sicher sagen

5.10.07 12:56


helgen

das Wochenende.

 

In kurz. Echt.

 

fredag

Frühjahrsputz im Herbst. Schule und Dragen.

Schule war eigentlich wie immer, außer, dass es diesmal Feueralarm gab und wir das Haus evakuiert haben, dummerweise, als eh grade die große Pause angefangen hatte und als wir nach der Pause wiederkamen war wieder alles okay, aber irgendwie war mal was los.

Dragen, nix besonderes, ich hab die ganze Zeit gebastelt und eigentlich an dem Tag kaum mit den Kindern zu tun gehabt.

Abends haben Bea und ich dann die komplette Wohnung saubergemacht, Flecken entfernt, von denen keine von uns wissen will, was das war... Aber es wird immer besser hier mit der Wohnung.

 

lørdag

Spaßtag.

Eigentlich wollten wir ja losziehen, viel Bastelzeug für die Wohnung besorgen, den IKEA-Vorhang aufhängen, vielleicht schon mal ein bisschen was malen, richtig arbeiten halt.

Also sind wir mal an die Aker Brygge, also an den Hafen, weil da ein relativ großes Kaufhaus ist, zumindest dachten wir das. Eigentlich ist da nur ein ziemlich großer H&M, der ziemlich viel Auswahl hat und wir brauchten ziemlich dringend ziemlich viele Sachen. 3 Stunden H&M später und 600 Kronen ärmer hatten wir dann auch keine Lust mehr einen Bastelladen zu suchen, also sind wir Heim uns mental auf die Beatsteaks vorbereiten.

Die Beatsteaks selber waren dann auch klasse, ich bin ohne Probleme reingekommen, was aber auch an den zwei Deutschen liegen könnte, an die wir uns beim Anstehen gehängt haben, weil die ein Stückchen älter waren.. Jedenfalls hats geklappt. Die Garage war ein Stück kleiner als die Kantine, Publikum eigentlich nur Deutsche und die Beatsteaks eigentlich ganz gut drauf. An Augsburg kommts nicht ran, war aber auch einfach anders. Spaß hats jedenfalls gemacht.

 

søndag

Ausschlafen. Hausarbeit.

Bis mittags geschlafen und nennenswerterweise Fernseh geschaut, Briefe geschrieben (jaha!!!), gewaschen und beim JOKER unser Restgeld verprasst.

Das war dann noch ein ganzes Stück peinlich, weil wir wussten, dass wir Unmengen Kohle übrig hatten und wir so viel kaufen können, wie wir wollen und niemals den Jackpot kratzen. Das so weit die naive Überlegung. Als wir dann an der Kasse schon bei 800 Kr waren, hab ich mal stopp gerufen, bin nochmal zurück und hab lauter super Sachen wieder auspacken müssen.

Jetzt haben wir 3 Klosteine (super auf Vorrat und so), aber mussten den Schinken zurücklegen, menno.

Naja, morgen gehen wir nochmal einkaufen, von dem neuen Accont, so.

Heute abend noch Hitch im Fernsehen und vielleicht ins Blå auf das allsonntägliche Konzert, auf dem ich erst ein mal war, was ich aber zu ner Tradition machen wollte. Doof nur, dass wie in Deutschland sonntags die guten Filme laufen, oder naja sagen wir mal einigermaßen brauchbar...

 

Ok, jetzt wars doch nicht kurz, aber wenn ich mal Lust habe...

30.9.07 20:53


ich fang mal wieder an zu bloggen...

Jetzt sollte das mit dem Blog, nach so viel Kommentaren mal wieder zu einer regelmäßigen Sache werden.

Ich tu mein Bestes.

Ich habe (leider) keine Lust die letzten Tage zusammen zu fassen, vielleicht gibts demnächst nochmal ein Feedback vom Meeting am Wochenende, weil das echt ein interessantes Thema war.

Ansonsten kann man die letzten Wochen am besten in Bildern verfolgen. Bei Fragen, einfach fragen. Skype oder ICQ hab ich ja jetzt regelmäßig und immer, mal ganz abgesehen von Mails.

Heute war mein erster Tag in Xray, Bea war heute noch dabei, um mir ein bisschen das Cafe zu erklären. Hauptaufgabe dort ist Essen machen, Zeug verkaufen und Zeit tot schlagen. Ich hab natürlich den gemütlichster  Tag erwischt, sagt zumindest Jimmy, mein "Kollege", aber wir müssen mal sehen, wie wir das in Zukunft so aufteilen werden. Erstmal haben wir ja so viel Zeit. Jedenfalls haben wir versucht die Norweger von "tyske Blätterteigtaschen" zu überzeugen. Haben keine verkauft, aber das liegt sicher daran, dass es nicht so voll war.

Morgen ist dann wieder Dragen und eigentlich fühl ich mich da schon sehr zu Hause. Alltag. Irgendwie freu ich mich, andererseits ist es aber auch einfach Arbeit.

Die Schule ist im Moment eher öde, weil alles so schleppend vorwärts geht. Dem wirken wir mit fleißigen Vokabellernen daheim entgegen und ich denke bis Weihnachten sind wir schon sehr flüssig.. Zumindest hoffe ich das und bin ehrlich gesagt enttäuscht wenns nicht so sein wird.

Am Samstag sind dann die Beatsteaks in town und ich bin immernoch am Zittern, ob ich dort reinkomme. Ab 20 und so. Aber wir werdens probieren und wenn nicht, naja ECHT schade, aber ich hatte ja schon das Wahnsinnskonzert in Augsburg.

Am Wochenende werden wir auch unsere Wohnung weiter aufmotzen und stylen und einfach mehr daheim machen. Wir leben uns hier echt aus und machen sie zu "unserer Wohnung". Nachdem wir beim IKEA waren (der wirklich überall gleich ist...) und v.a. Pflanzen gekauft haben und einen Teppich und ganz viele andere tolle Sachen wirds hier echt gemütlich. Und das tollste, man geht nicht mehr nach der Schule oder Arbeit in "die Wohnung", sondern ma geht "nach Hause". Zumindest bekomme ich immer mehr das Gefühl. Genauso wie Oslo immer mehr zu meiner Stadt, in der ich lebe und nicht nur zu Besuch bin, wird. Das ist wohl der Punkt, in dem sich mein Leben hier am meisten verändert hat. Ich sehe langsam, dass ich für lange Zeit hier bin und auch bleiben werde und löse mich so weit von daheim, dass ich die Zeit hier genießen kann - das ist echt ein gutes Gefühl.

Was aber nicht heißt, dass ich mich nicht auf Weihnachten freue, wenn ich fast 2 Wochen daheim verweilen werde! Am 21. Dezember geht mein Flug - stellt sicher, dass ihr alle im Lande seid, in der Zeit!

Im schwedischen Fernsehen kommt grade Igby und ich glaube ich guck mir de Rest noch an. Das Tolle ist, dass sich das schwedische Fernsehen vom norwegischen nur durch die Untertitel zum amerikanischen Fernsehen unterscheidet. Mal abgesehen davon, dass man schwedisch echt gut verstehen kann, wenn man norwegisch kann. (Gesprochen, geschrieben eher schwierig, beim Dänischen genau umgekehrt )

27.9.07 23:07


Yeeeha

"Sun is shining and the weather is sweet - yeah..."

 

Eigenes Internet, von jetzt bis immer, besorgt euch Skype, Leute! 

27.9.07 13:07


Bilder

neue Bilder im bildebok und youtube Videos

26.9.07 22:15


bye bye Internet

Kein Kabel gefunden. Wir werden wohl warten müssen. Nervt. Naja noch 4 Stunden dann ist der Tag vorbei, ein Glück.

 

Ich drück euch.

19.9.07 20:06


Ahhhh

Also IKEA fiel heute flach, damit wir 5 min in das Studenteninformationsding sind. Der Typ dort konnte deutsch und hatte richtig Spaß daran mit uns deutsch zu reden. Cliff stand also nur daneben - das wäre wohl auch mal allein vor der Arbeit gegangen...

Das Nezteil kostet "mange penger" (viel Geld) und sie besorgen das und Xray zahlt. Naja, Bea und ich gucken trotzdem mal zum Clas Ohlsen wie viel sowas wirklich kostet und besorgen uns wohl trotzdem ein eigenes, wir mögen unser Skype... ds dauert sicher wieder ewig, wenn die das machen. Also, ein Stromkabel kostet doch nicht die Welt?

Den Wasserhahn haben wir jetzt gar nimmer gemeldet, das machen wir bald mal, aber nicht gleich auch noch, weil Cliff es eilig hatte und eh irgendwie komische Stimmung war.

Ich will meinen IKEA Hotdog. Jetzt. Aber zu spät  

19.9.07 09:56


[erste Seite] [eine Seite zurck]  [eine Seite weiter]

Jule i Norge


seit 3. September

hvem jeg er
hva jeg gjr
arkiv
bildebok (picasa)
gjestebok


link

Wrterbuch
IN VIA
go 4 europe
youth reporter
myEVS

Paulsteiners in PNG
Feli en France
Anna in Litauen
Tanja in Spanien
Chris in Taipei
Rob in Holland

Magenseide







credits

Designed by
Brush by






} Gratis bloggen bei
myblog.de